Mentorat

Diözese Regensburg

Innehalten Nachdenken

 

 

 

Was Glück ist

 

Ein Mann geht aus seinem Dorf und begegnet einem weisen gotteserfahrenen Mönch. Erstaunt sagt er zu diesem, er habe heute Nacht von ihm geträumt und dass er von ihm, dem Mönch, einen Edelstein bekomme, der ihn zum reichsten Mann der Welt mache. Und tatsächlich kramt der Mönche einen prächtigen Diamanten aus seiner Tasche und schenkt ihn dem Mann. Dann lässt sich der Mönch am Dorfrand unter einem Baum zu Andacht und Gebet nieder.

Auch der Mann, randvoll von Glück, kann es gar nicht fassen. Er muss sich unter einen Baum am Dorfrand setzten. Dort kommt er immer mehr ins Nachdenken. Schließlich gegen Abend geht zum Mönch zurück und fragt ihn, ob er ihm einen Gefallen tun könne. Gern war dieser dazu bereit. Ja, er hätte gerne genau den Reichtum, der es dem Mönch möglich mache, ihm diesen Diamanten einfach so zu schenken!

Wahres Glück ist geschenkt und es ist kein Etwas! Kannst du ahnen, wer oder was es ist?

 

(frei nach Anthony de Mello von Anton Högerl)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen